Sie sind hier: Vorschule > Aktuelle Artikel > 25. Oktober 2019

„Die Papageien“ entdeckten die Welt

Die Kinder der Vorschulgruppe Papageien der Vorschule Süd durften in diesem Jahr ein Gastkind aus Österreich begrüßen. Bei einer gemeinsamen Vorstellungsrunde fiel auf, dass verschiedene Nationalitäten in der Vorschulklasse vertreten sind. Die Kinder begannen neugierige Fragen zu stellen und befassten sich mit den jeweiligen Ländern und den verschiedenen Sprachen. Dies nahmen die Pädagoginnen der Vorschulgruppe zum Anlass und konzipierten die Weltreise der Papageien als situationsorientiertes Projekt. Regelmäßig erhielten die Kinder Briefe von ihren Vorschulhelden Hocus und Lotus. Die beiden Dinocrocs berichteten hier von den besuchten Ländern, ihren Sehenswürdigkeiten, landestypischen Spezialitäten und stellten außerdem aus jedem Land ein Kinderlied vor. In den Wochen der Weltreise probierten die Kinder somit verschiedene Gerichte, sie schmückten ihren Klassenraum mit den selbstgemalten Flaggen der jeweiligen Länder und zeigten Fotos aus vergangenen Urlauben. Ihre Route begann in Südafrika, wo sie eine Safari unternahmen und die verschiedenen Tiere kennen lernten. In Italien befassten sie sich mit dem alten Rom und versuchten sich als Pizzabäcker. Sie reisten ferner durch England, Schottland, Österreich und beendeten die aufregende Weltreise in Deutschland. Neben der Landeshauptstadt Berlin lernten sie weitere deutsche Großstädte und Bundesländer kennen. Gemeinsam erstellten Kinder und Pädagoginnen eine große Deutschlandkarte, die den Klassenraum noch heute schmückt und als schöne Erinnerung an die aufregende Weltreise dient.