Sie sind hier: Schule > Über uns >

Geschichte

Die Deutsche Schule Las Palmas – ein Zentrum der Begegnung

Seit 1920 gibt es in Las Palmas die Deutsche Schule, zunächst gegründet von einigen deutschen Eltern, die ihren Kindern eine Schule mit deutschen Lehrern bieten wollten. Heute ist sie eine von der Bundesrepublik anerkannte und geförderte Deutsche Auslandsschule.

Ihr erstes Ziel ist die Begegnug zwischen deutschen und spanischen Schülern und ihrern Lehrern, zwischen deutscher und spanischer Kultur, Mentalität und Lebensweise. Diese Begegnung bietet den Schülern dieser Schule die einzigartige Chance einer bikulturellen und bilingualen Ausbildung. An dieser Schule wachsen Generationen heran, die – fachlich hochqualifiziert – in zwei Kulturen zu Hause sind.

Die hervorragenden Leistungen der Schüler der Deutschen Schule in allen Bereichen – Sprachen, Naturwissenschaften, Gesellschaftswissenschaften und musischen Fächern – zeigen sich in den Ergebnissen beider Abschlüsse, in der deutschen Reifeprüfung und in der spanischen Selectividad. Danach studieren sie mit großem Erfolg irgendwo im neuen Europa, ob Maschinenbau in Heidelberg, Wirtschaftswissenschaften in London, Jura in Las Palmas oder Medizin in Madrid.

Die Deutsche Schule Las Palmas ist der erste Schritt dieser jungen Menschen in eine neue Zukunft.

 

Geschichte in Zahlen

 

1920

Gründung der Deutschen Schule Las Palmas
(7 Schüler werden im ersten Jahr von einem deutschen Lehrer unterrichtet)

1927

25 Schüler besuchen die Schule (22 deutsche und 2 spanische Kinder)
Schulgebäude: Playa de Las Canteras, 80

1928

Verpflichtung eines zweiten deutschen Lehrers

1932

Die Deutsche Schule Las Palmas wird „Deutsche Aufbauschule“

Sport am Canteras-Strand 1932
1934

Einzug in das neugebaute, eigene Schulgebäude in der Calle Grau Bassas, 19 im Puerto de la Luz (79 Schüler)

1937

Eröffnung des Kindergartens in der Halle der Schule

1938

Einrichtung von Deutschkursen für Erwachsene
Die spätere, langjährige Lehrerin der Schule, Teresita Alonso Marrero, ist Schülerin der Klasse 1

1940

Der Beginn des 2. Weltkrieges 1939 führt für die Schule im laufenden Schuljahr zum Sinken der Schülerzahlen (35 Kinder)

Die Schule in der Straße Grau Bassas 1940
1941

Harald Flick wird 1.Vorsitzender des Schulvereins

1944

6 Lehrer erteilen Unterricht an der Schule

1945

Zwangsweise Auflösung des Schulvereins, Beschlagnahme des Grundstücks und des Schulgebäudes nach dem Ende des 2. Weltkriegs

1945 – 1947

Privatunterricht durch ehemalige Lehrer der Schule

1947

Neubeginn als „Colegio y Academía de Idiomas“

1950

Finanzielle Unterstützung der Schule durch die Bundesrepublik Deutschland

1954

Einrichtung von Klassenräumen und eines Kindergartens in einem Haus in der Calle Lucas Fernández in Las Palmas

1955

Beginn der Abendkurse für Erwachsene des Goethe-Instituts

1956

Offizielle Gründung des neuen Schulvereins

1957

Übernahme des neuen Schulgebäudes in der Calle Pèrez del Toro, 7

1958

Teresita Alonso arbeitet als Lehrerin an der Schule

1967

Offizielle Anerkennung der Deutschen Schule Las Palmas als Deutsche Auslandsschule
Staatliche Anerkennung als Privatschule der spanischen Grundschule

1968

Staatliche Anerkennung als Privatschule der spanischen Oberschule

1969

Konvalidierung deutscher Prüfungen für spanische Schüler der Schule

Abschlussklasse und Lehrer 1969

1971

Beginn des integrierten Systems in den Klassen 5 – 8 (Bachillerato Mixto)

1972

Onno Flick wird 1.Vorsitzender des Schulvereins

1976

Baubeginn des neuen Schulgebäudes in Almatriche, Lomo del Drago

1977

Umzug in das neue Gebäude

Die Schule am Lomo del Drago nach Fertigstellung 1977

 

Die ersten Busse vor dem neuen Schulgebäude

1979

Beginn der ersten schriftlichen Reifeprüfung (Abitur) an der Schule

1982

Einweihung der neuen Sporthalle und der Unterrichtsräume für Kunst und Musik

1989

Gründung eines Germanistenverbandes auf den Kanarischen Inseln (ACG) durch Lehrer der Schule

1991

Der 1.Vorsitzende des Schulvereins, Onno Flick, erhält das Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland

1993

Beginn der Berufsberatung für Schüler der Oberstufe durch das Arbeitsamt Frankfurt

1995

Festakt zum 75jährigen Bestehen der Deuschen Schule Las Palmas

1998

– Einweihung des Auditoriums „Harald Flick“
– Günter Kollberg wird 1.Vorsitzender des Schulvereins -Auditorium

2001

Einrichtung einer Vorschule für Vier- und Fünfjährige in eigenen Gebäuden

2003

Erweiterung der Vorschule um eine Klasse für Dreijährige

2007

– Der 1.Vorsitzende des Schulvereins, Günter Kollberg, erhält das Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland
– Einrichtung einer Vorschule für Drei-, Vier- und Fünfjährige, sowie für die 1. und 2. Grundschulklasse in San Bartolomé de Tirajana