Sie sind hier: Sekundar- und Oberstufe > Aktuelle Artikel > 05. Februar 2019

Gehen wir ins Theater? „ Nora oder Ein Puppenheim 2“ mit Aitana Sánchez Gijón

Dieses von Lucas Hnath im Jahre 2017 geschriebene Werk ist die Fortsetzung von Ibsens „Nora oder Ein Puppenheim“. Es beginnt mit einem Klopfen an der Tür, derselben Tür, die Nora vor 15 Jahren kurz vor dem Fall des Vorhangs zugeschlagen hatte. Nachdem sie ihr Zuhause, ihren Mann, ihre Kinder und ihr Kindermädchen verlassen hatte, ist die Hauptdarstellerin eine erfolgreiche feministische Schriftstellerin geworden. Der Grund ihrer Rückkehr ist die Einreichung der Scheidung, für die sie die Unterschrift ihres ehemaligen Ehemanns Torvald benötigt. Im Verlauf des Theaterstückes werden Noras Verhalten und Abwesenheit infrage gestellt (sie wird sogar für tot gehalten). Jede Figur des Theaterstücks macht Nora, aus der jeweiligen persönlichen Sicht, Vorwürfe bezüglich der Folgen ihrer Flucht.

Die Premiere auf dem Broadway war die Sensation der Saison 2017 und überragte die Vorstellungen der nichtmusischen Werke. Dieses Stück erhielt gehaltvolle Kritiken wie „Das beste Spiel der Saison“ (The New York Times), welche dazu beitrugen, acht Tony-Nominierungen, unter anderen für das beste Stück, beste Regie und beste Performance, zu erzielen.

Wann?:     Freitag, 22. März 2019 um 20:30 Uhr

Wo?:         Theater Cuyás

Dauer:       1Stunde und 30 Minuten, ohne Pause

Preis:        11,50 €

 

Melde dich vor dem 01.03.2018 im Büro der Dirección Técnica bei Belén oder in E4 bei Mª José RR an.

KOMM UND GENIESSE DAS THEATER!